Presse

27.04.2021 | Der Westen

Anne Will: Hat Laschet ihr einen Korb gegeben?

Anne Will hatte am Sonntagabend die Kanzlerkandidatin der Grünen zu Gast. Rund 22 Minuten führte die ARD-Moderatorin ein Einzelgespräch mit Annalena Baerbock.

Diese Solo-Show sorgte im Netz aber auch für heftige Kritik. Anne Will konterte nun eiskalt. Doch letztlich bleibt eine Frage im Raum.

Anne Will kontert, als ihr DAS unterstellt wird – „ÖRR wie er leibt und lebt“

Der ehemalige FAZ-Herausgeber und konservative Kolumnist Dr. Hugo Müller-Vogg wetterte über Twitter: „In dieser Wochen haben CDU und die Grünen ihre Kanzlerkandidaten nominiert. Eine Kandidatin bekommt bei Anne Will heute einen 22-minütigen Soloauftritt. ÖRR wie er leibt und lebt. Noch Fragen?“ Müller-Vogg unterstellte somit der ARD, Baerbock zu bevorteilen, obwohl der Sender als öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt ausgewogen sein müsste.

Auch der FDP-Bundestagsabgeordnete Alexander Graf Lambsdorff beschwerte sich im Netz. Normalerweise schalte er nie bei Anne Will ab, diesmal aber schon. Es sei nicht spannend, Baerbock „ihr Parteiprogramm runterbeten zu lassen“. Auch hier also Kritik am Einzelinterview.

Anne Will macht Andeutung: War darum nur Annalena Baerbock zu Gast?

Doch Anne Will konterte eiskalt. Die ARD-Moderatorin antwortete auf den Tweet von Müller-Vogg: „Ja, ich hätte noch eine Frage: Welcher Kanzlerkandidat hat unsere Einladung nicht angenommen?“ Das lässt sich so interpretieren, dass auch Armin Laschet, der Kanzlerkandidat von CDU und CSU, eigentlich hätte zu Gast sein sollen am Sonntagabend. Dann wäre es keine Solo-Nummer von Baerbock geworden. Offenbar jedoch sagte der CDU-Chef den TV-Auftritt ab.

Anne Will reagiert auf Twitter genervt

Unsere Redaktion hatte eine entsprechende Anfrage an die Produktionsfirma von Anne Will rausgeschickt. Die Pressesprecherin von Anne Will teilte uns daraufhin mit: „Wir stehen mit allen Spitzenkandidaten im Austausch, bitten aber um Verständnis, dass wir grundsätzlich zu internen redaktionellen Abläufen und Entscheidungen keine Auskunft geben.“

Auch Anne Will gab auf Twitter nicht mehr Details preis. Als Müller-Vogg nachhakte und wissen wollte, ob Laschet und Scholz auch eingeladen waren, antwortete die Moderatorin nur bissig: „Huch!? Sie wissen doch sonst alles.“

(Quelle: Der Westen (www.derwesten.de) vom 27.April 2021)



Drucken
Müller-Vogg am Mikrofon

Presse

17.09.2021 | Die Tagespost - Katholische Wochenzeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur

„Die Union hat ihren Machtinstinkt verloren“

» mehr

Buchtipp

konservativ?! Miniaturen aus Kultur, Politik und Wirtschaft

konservativ?! Miniaturen aus Kultur, Politik und Wirtschaft

» mehr

Biografie

Dr. Hugo Müller Vogg

Hugo-Müller-Vogg

» mehr