Presse

05.08.2013 | Welt am Sonntag

Appelle an die Moral der Grünen

„An den vergangenen Wochenenden hat die "Welt am Sonntag" ausführlich darüber berichtet, dass der Einfluss von Pädophilen bei den Grünen in den 80er-Jahren größer war als bisher bekannt. Die Partei gerät unter Druck. In einem Kommentar bei "Focus Online" schrieb Michael Wolffsohn, Historiker an der Bundeswehruniversität München, in dieser Woche über die Vorwürfe und den Umgang damit – ein unabhängiger Wissenschaftler soll die Aufarbeitung übernehmen: "Das ist die klassische Kommissionitis, bei der die Auftraggeber hoffen, Luft rauszulassen und durch Zeitgewinn das Verdrängen und Vergessen einzuleiten." In der "Bild"-Zeitung kommentiert Hugo Müller-Vogg: "Kein Grüner und keine Grüne bringt die Größe auf, sich öffentlich dafür zu schämen, dass es in den eigenen Reihen Pädophilie gab und jedermann das wusste."

Quelle: „Welt am Sonntag“ vom 5. August 2013



Drucken
Müller-Vogg am Mikrofon

Presse

10.10.2017 | Tagesspiegel

AfD als "Chance für die Union"?

» mehr

Themen

Die Rache der Geschichte

Der Verkauf der „Frankfurter Rundschau” ist ein tragikomisches Stück. Nicht nur müssen es die verbleibenden Redakteure nun bei der „FAZ" schaffen. Nein, auch das Gelände, auf dem sie dies tun werden, ist ideologisch vermint.
» mehr

Zwei Pässe sind undemokratisch

Bei der Debatte um die doppelte Staatsbürgerschaft wird ein entscheidender Punkt oft vergessen: Zwei Pässe sind undemokratisch und räumen Doppelstaatlern mehr politischen Einfluss ein als „einfachen“ Deutschen.
» mehr

Der Tag an dem Sigmar Gabriel Kanzler von Rot-Rot-Grün wird …

Rund um den Jahreswechsel blickt „Cicero Online“ nach vorne und entwirft Szenarien für das Jahr 2013, die auf den ersten Blick unrealistisch wirken und doch einen Kern von Wahrheit in sich bergen.
» mehr

Buchtipp

Wolfgang Bosbach: "Endspurt - Wie Politik tatsächlich ist - und wie sie sein sollte“. Ein Gespräch mit Hugo Müller-Vogg.

Wolfgang Bosbach:

» mehr

Biografie

Dr. Hugo Müller Vogg

Hugo-Müller-Vogg

» mehr