Presse

Wahlkampf

Das Bundes-
verfassungsgericht verhandelt über die Einsprüche.

Alle schauen nach Karlsruhe. Das Bundesverfassungsgericht verhandelt über die Einsprüche der Abgeordneten Werner Schulz (Grüne) und Jelena Hoffmann (SPD) gegen die Neuwahlen. Die Damen und Herren in den roten Roben werden sich sehr genau anhören, warum Gerhard Schröder angeblich nicht mehr das Vertrauen der rot-grünen Mehrheit hat. Aber ein Urteil gibt’s wohl erst in drei Wochen. Bis dahin gilt: Wahlkampf unter Vorbehalt.



Drucken
Müller-Vogg am Mikrofon

Presse

02.02.2021 | „Tichys Einblick“

„Die alte Merkel …“

» mehr

Buchtipp

konservativ?! Miniaturen aus Kultur, Politik und Wirtschaft

konservativ?! Miniaturen aus Kultur, Politik und Wirtschaft

» mehr

Biografie

Dr. Hugo Müller Vogg

Hugo-Müller-Vogg

» mehr