Presse

16.12.2005 | PLATOW-Brief

Hessischer Verdienstorden für zwei Publizisten

Am kommenden Montag (19.12. ab 14.30 Uhr) steht der Büchner-Saal der hessischen Staatskanzlei in Wiesbaden ganz im Zeichen verdienter Persönlichkeiten aus der Medienwirtschaft, die aus der Hand von Ministerpräsident Roland Koch den Hessischen Verdienstorden erhalten.

Geehrt werden für herausragende Leistungen in der Publizistik in Hessen und in Deutschland der frühere Intendant des Hessischen Rundfunks, Klaus Berg, sowie der Kolumnist und Autor
zweier Bücher über Angela Merkel und Horst Köhler, Hugo Müller-Vogg. Vor seiner freien Tätigkeit war Müller-Vogg mehr als zwei Jahrzehnte für die FAZ aktiv, zuletzt als Herausgeber verantwortlich für den Lokalteil. Nach seinem Ausscheiden war Müller-Voggs publizistisches Wirken der FAZ keine Zeile mehr wert. Deshalb wird mit Spannung erwartet, ob und in welcher Form sich die Ordensverleihung auf den entsprechenden FAZ-Seiten niederschlägt.

Für gewöhnlich finden entsprechende Auszeichnungen Eingang in die FAZ-Berichterstattung, und es wäre ein offener Affront, würde die Zeitung nur den einen Preisträger erwähnen, ihren früheren Herausgeber jedoch mit Nichtbeachtung strafen.



Drucken
Müller-Vogg am Mikrofon

Presse

03.07.2018 | Der Tagespiegel

Fragen des Tages

» mehr

Buchtipp

Wolfgang Bosbach: "Endspurt - Wie Politik tatsächlich ist - und wie sie sein sollte“. Ein Gespräch mit Hugo Müller-Vogg.

Wolfgang Bosbach:

» mehr

Biografie

Dr. Hugo Müller Vogg

Hugo-Müller-Vogg

» mehr