Presse

19.12.2005

Hessischer Vedienstorden für Berg und Müller-Vogg

Pressemitteilung der Hessischen Landesregierung vom 19. Dezember 2005 (Auszug)

Hessischer Verdienstorden für Klaus Berg und Hugo Müller-Vogg
Ministerpräsident Roland Koch: Persönlichkeiten von nationalem Rang


Ministerpräsident Roland Koch hat dem früheren Intendanten des Hessischen Rundfunks, Professor Klaus Berg, und dem früheren Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Hugo Müller-Vogg, den Hessischen Verdienstorden verleihen. „Klaus Berg und Hugo Müller-Vogg sind Persönlichkeiten von nationalem Rang, deren Verdienste um die Publizistik nicht hoch genug geschätzt werden können“, sagte Koch. „Beide haben das Profil ihrer jeweiligen Medien, einer großen Rundfunkanstalt und einer namhaften Tageszeitung, über Jahre hinweg mit geprägt. Nicht zuletzt dank ihrer Leistungen konnten der HR und die FAZ ihre Funktionen in unserer demokratischen Gesellschaft angemessen und erfolgreich wahrnehmen, konnten HR und FAZ den Zuschauern, Hörern und Lesern zuverlässige Informationen, kompetente Orientierung und anspruchsvolle Unterhaltung bieten.“


Hugo Müller-Vogg habe als Mitherausgeber der FAZ nicht nur die Zeitung und die Medienlandschaft in Hessen und in Deutschland mit geprägt, sagte Koch. Mit dem Konzept der Rhein-Main-Zeitung, eine der zentralen Regionen Europas journalistisch umfassend zu beschreiben, habe Müller-Vogg wichtige Beiträge dazu geleistet, die regionale Identität zu festigen. Mit der Einführung der jährlichen Spendenaktion der FAZ habe er zudem das soziale Gefüge unseres Landes gestärkt. Hugo Müller-Vogg war von 1988 bis 2001 Mitherausgeber der FAZ. Zuvor war er Wirtschaftredakteur der Zeitung in Frankfurt Düsseldorf und New York. Seit 2001 ist er als Publizist und Kolumnist sowie als Buchautor tätig.



Drucken
Müller-Vogg am Mikrofon

Presse

14.08.2017 | welt.de

War die SED eine rechte Partei?

» mehr

Themen

Die Rache der Geschichte

Der Verkauf der „Frankfurter Rundschau” ist ein tragikomisches Stück. Nicht nur müssen es die verbleibenden Redakteure nun bei der „FAZ" schaffen. Nein, auch das Gelände, auf dem sie dies tun werden, ist ideologisch vermint.
» mehr

Zwei Pässe sind undemokratisch

Bei der Debatte um die doppelte Staatsbürgerschaft wird ein entscheidender Punkt oft vergessen: Zwei Pässe sind undemokratisch und räumen Doppelstaatlern mehr politischen Einfluss ein als „einfachen“ Deutschen.
» mehr

Der Tag an dem Sigmar Gabriel Kanzler von Rot-Rot-Grün wird …

Rund um den Jahreswechsel blickt „Cicero Online“ nach vorne und entwirft Szenarien für das Jahr 2013, die auf den ersten Blick unrealistisch wirken und doch einen Kern von Wahrheit in sich bergen.
» mehr

Buchtipp

Wolfgang Bosbach: "Endspurt - Wie Politik tatsächlich ist - und wie sie sein sollte“. Ein Gespräch mit Hugo Müller-Vogg.

Wolfgang Bosbach:

» mehr

Biografie

Dr. Hugo Müller Vogg

Hugo-Müller-Vogg

» mehr