Presse

23.09.2008

Steinmeier bei der BILD




Er hat`s getan. Frank-Walter Steinmeier, Bundesaußenminister und SPD-Kandidat der letzten Hoffnung, hat die mit großem Getöse angekündigte erste Blattkritik bei "Bild" gemacht, die zugleich per Online-Video in die Welt hinausgeht. Das große "Wagnis" war´s dann aber nicht.

(...) In Hubertus-Heil-artiger Jugendsprache aus den Neunzigern unterschied er keck zwischen "Tops" und "Flops". "Top" sei der Kommentar von Hugo Müller-Vogg zur aktuellen Finanzkrise gewesen – warum genau, verriet er leider nicht. Doch wer den stramm konservativen einstigen "FAZ"-Mitherausgeber kennt, mag in Steinmeiers Lob schon den Versuch einer taktischen Frontbegradigung erblicken. Der Bundestagswahlkampf wird hart, da müssen schon mal unnötige Flanken gesichert werden.

"Aber einen totalen Schutz gegen von außen kommende Stürme gibt es nicht. Das ist bitter, aber leider wahr", resümiert Müller-Vogg im "Bild"-Kommentar. (...)


Aus: SpiegelOnline vom 22.09.2008

Zum kompletten Artikel



Drucken
Müller-Vogg am Mikrofon

Presse

03.07.2018 | Der Tagespiegel

Fragen des Tages

» mehr

Buchtipp

Wolfgang Bosbach: "Endspurt - Wie Politik tatsächlich ist - und wie sie sein sollte“. Ein Gespräch mit Hugo Müller-Vogg.

Wolfgang Bosbach:

» mehr

Biografie

Dr. Hugo Müller Vogg

Hugo-Müller-Vogg

» mehr