Presse

07.08.2010 | Der Tagesspiegel

Auf Sparflamme



Nein, die erste Woche mit verändertem Programmschema nach dem Wechsel der Eigentümer war nicht unbedingt die Woche von N 24. Ebenfalls am Mittwoch gönnte man sich eine Live-Schalte in die Pressekonferenz von Vizekanzler Guido Westerwelle, der nach der ersten von ihm geleiteten Kabinettssitzung stolz Hof hielt. Dummerweise holte sich der Sender dazu den Polit-Kolumnisten Hugo Müller-Vogg ins Studio, der den öffentlichen Auftritt Westerwelles kurzerhand als nichtssagend und überflüssig abkanzelte. Wohl deshalb verzichteten auch Phoenix und n-tv auf eine Live-Übertragung. 

Aus: „Tagesspiegel“ vom 7. August 2010



Drucken
Müller-Vogg am Mikrofon

Presse

27.04.2021 | Der Westen

Anne Will: Hat Laschet ihr einen Korb gegeben?

» mehr

Buchtipp

konservativ?! Miniaturen aus Kultur, Politik und Wirtschaft

konservativ?! Miniaturen aus Kultur, Politik und Wirtschaft

» mehr

Biografie

Dr. Hugo Müller Vogg

Hugo-Müller-Vogg

» mehr