Presse

10.07.2014 | The Wall Street Journal

Neue Spionagevorwürfe erschüttern Merkels Liebe zu den USA

„Allerdings beobachtet die Kanzlerin die öffentliche Meinung genau. Nach dem Atomunglück von Fukushima im Jahr 2011 wendete sie sich fast über Nacht von ihrer früheren Position ab und leitete den Atomausstieg in Deutschland ein. Nach der Europawahl sperrte sich Merkel zunächst dagegen, dass der frühere luxemburgische Regierungschef Jean-Claude Juncker zum neuen Präsidenten der EU-Kommission aufsteigt. Doch nach scharfer Kritik aus der Presse eilte sie ihm zur Unterstützung.

Der Journalist Hugo Müller-Vogg, der seit mehr als 20 Jahren über Merkel schreibt, sagt, dass die Kanzlerin weit proamerikanischer ist als der Durchschnittsdeutsche. Ihre Sympathie für die USA reiche bis in ihre Jugend in der DDR zurück. Doch wenn die Empörung weiter anwachse, dann müsse Merkel ihre persönlichen Vorlieben gegenüber den politischen Notwendigkeiten zurückstellen. „Wenn immer mehr Menschen den Vereinigten Staaten kritisch gegenüberstehen, wird sie nicht alleine die Fackel halten", sagt Müller-Vogg. „Sie hat ein sehr gutes Gespür für die Stimmung der Öffentlichkeit."

Quelle: The Wall Street Journal, 10. Juli 2014 (amerikanische und deutsche Ausgabe).



Drucken
Müller-Vogg am Mikrofon

Presse

16.11.2017 | Bad Homburger Woche

Polit-Prominenz beim „Saumagen-Essen“

» mehr

Themen

Die Rache der Geschichte

Der Verkauf der „Frankfurter Rundschau” ist ein tragikomisches Stück. Nicht nur müssen es die verbleibenden Redakteure nun bei der „FAZ" schaffen. Nein, auch das Gelände, auf dem sie dies tun werden, ist ideologisch vermint.
» mehr

Zwei Pässe sind undemokratisch

Bei der Debatte um die doppelte Staatsbürgerschaft wird ein entscheidender Punkt oft vergessen: Zwei Pässe sind undemokratisch und räumen Doppelstaatlern mehr politischen Einfluss ein als „einfachen“ Deutschen.
» mehr

Der Tag an dem Sigmar Gabriel Kanzler von Rot-Rot-Grün wird …

Rund um den Jahreswechsel blickt „Cicero Online“ nach vorne und entwirft Szenarien für das Jahr 2013, die auf den ersten Blick unrealistisch wirken und doch einen Kern von Wahrheit in sich bergen.
» mehr

Buchtipp

Wolfgang Bosbach: "Endspurt - Wie Politik tatsächlich ist - und wie sie sein sollte“. Ein Gespräch mit Hugo Müller-Vogg.

Wolfgang Bosbach:

» mehr

Biografie

Dr. Hugo Müller Vogg

Hugo-Müller-Vogg

» mehr