Presse

22.12.2011 | SPIEGEL Online

Die reinigende Qual der Reue

„Hugo Müller-Vogg, Mitautor des Wulff-Buchs "Besser die Wahrheit", wurde jetzt gefragt, warum denn Christian Wulff sich nicht als so anständig und aufrichtig erweise, wie er sich früher selbst gerne dargestellt hat. Der Journalist antwortete: "Wer das beantworten kann, hat Wulffs Persönlichkeit entschlüsselt. Ich kann es nicht. Ich kann es mir nur so erklären, dass er als Ministerpräsident in der Welt der Reichen und Schönen angekommen ist und daran Gefallen gefunden hat."

Da liegt die Wahrheit. Und der müsste sich Wulff stellen. So wie sich Guttenberg mit seinem Geltungsdrang befassen müsste, mit seinem Narzissmus. Natürlich bereitet das Mühe. Für sich und für die anderen. Und dann vielleicht sogar die echte Qual der Reue, die Kierkegaard "den bittersten Schmerz" genannt hat. Es ist für einen erwachsenen Mann keine Kleinigkeit, sich dem auszusetzen.“

Jakob Augstein in „SPIEGEL-online“ vom 22.12.2011



Drucken
Müller-Vogg am Mikrofon

Presse

22.11.2018 | Bad Homburger Woche

Ministerpräsident, Minister, Manager

» mehr

Buchtipp

Wolfgang Bosbach: "Endspurt - Wie Politik tatsächlich ist - und wie sie sein sollte“. Ein Gespräch mit Hugo Müller-Vogg.

Wolfgang Bosbach:

» mehr

Biografie

Dr. Hugo Müller Vogg

Hugo-Müller-Vogg

» mehr