14.12.2011

Wulffs Biografie trägt den Titel „Besser die Wahrheit”

Die aktuelle Affäre um Bundespräsident Christian Wulff lässt den Titel einer 2007 über ihn erschienenen Gesprächsbiografie in einem ganz neuen Licht erscheinen. Das Buch trägt den Titel „Besser die Wahrheit”. In dem Klappentext zu dem Buch von Hugo Müller-Vogg heißt es, dass Wulff wisse, „wie gering das Vertrauen der Bürger in die Politik geworden ist”. Er ziehe daraus den Schluss, den „Menschen reinen Wein einzuschenken”.

Wulff hatte 2010 die Frage der Grünen im Hannoveraner Landtag verneint, ob er als niedersächsischer Ministerpräsident geschäftliche Beziehungen zu Egon Geerkens oder seinem Firmenumfeld pflege. Einen 500.000-Euro-Kredit von dessen Ehefrau ließ er jedoch unerwähnt.

Quelle: dapd, 14. Dezember 2011