Presse

12.09.2008

Hart aber Fair: Faktencheck




Oskar Lafontaine behauptete, Angela Merkel habe als Austauschstudentin in Moskau studiert, was in der DDR nur Linientreuen vorbehalten war. Recherchen von hartaberfair aber haben ergeben, dass dies nicht stimmt. Wie versprochen verweist hartaberfair auf die Recherche-Quellen:

(...) Quelle Hugo Müller-Vogg
Ebenfalls gesprochen haben wir mit dem Merkel-Biographen Hugo Müller-Vogg. Er hat uns seine Stellungsnahme noch einmal schriftlich zukommen lassen:
"Nein, Angela Merkel hat nicht in Moskau studiert. Ich weiß das von Frau Merkel persönlich, mit der ich bei der Arbeit an dem Buch "Angela Merkel: Mein Weg" sehr ausführlich über ihre Ausbildung gesprochen habe. Es gibt übrigens einen unverdächtigen Zeugen für die Richtigkeit der Merkelschen Aussage: Der Bundesgeschäftsführer der LINKEN, Dietmar Bartsch, der selber in Moskau studiert hat. In meiner BILD-Kolumne "Berlin intern" schrieb ich dazu am 3.Juni 2008: "Dass Merkel nicht in Moskau studiert hat, bestätigt Dietmar Bartsch, der Bundesgeschäftsführer der Lafontaine-Partei. Der muss es wissen: Er selber durfte 1986 in Moskau studieren. Warum aber verbreitet Lafontaine Unwahres? Bartsch : "Ein Missverständnis." Wenige Tage, nachdem Oskar Lafontaine zum ersten Mal die Mär von Merkels Moskau-Studium erzählt hatte, gab es ein Pressefrühstück der Fraktion der LINKEN. Dort wurde Lafontaine mit der Aussage Bartschs konfrontiert. Seine Antwort: Wer so gut Russisch spricht, wie Frau Merkel, muss in Moskau studiert haben" - eine wohl aberwitzige Beweisführung. (...)

Quelle: Hart aber fair: Faktencheck
Zum kompletten Artikel



Drucken
Müller-Vogg am Mikrofon

Presse

03.07.2018 | Der Tagespiegel

Fragen des Tages

» mehr

Buchtipp

Wolfgang Bosbach: "Endspurt - Wie Politik tatsächlich ist - und wie sie sein sollte“. Ein Gespräch mit Hugo Müller-Vogg.

Wolfgang Bosbach:

» mehr

Biografie

Dr. Hugo Müller Vogg

Hugo-Müller-Vogg

» mehr